April 12, 2019 by Megan Nash
In der sehr großen, schnell wachsenden AV-Branche will Michaela (Mia) Kern neueMichaela-Kern Wege beschreiten. Die Absolventin, die im Februar diesen Jahres die ISE (Integrated Systems Europe) in Amsterdam besuche, hat an der Technischen Hochschule Mittelhessen studiert und während der letzten sechs Jahre parallel als Projektmanagerin gearbeitet. In diesem April beginnt sie ein MBA-Programm mit dem Schwerpunkt "Strategische Live-Kommunikation".

Wir haben uns nach der Messe mit Mia getroffen, um ihre Gedanken und Erfahrungen als Erstbesucherin der ISE zu erfahren und wo sie die AV-Branche für junge Berufstätige sieht.

F: Erzähle uns ein wenig über Dich selbst - welchen Hintergrund hast Du?

A: Ich habe vor ein paar Tagen meinen Bachelor of Science an der Technischen Hochschule Mittelhessen mit den Schwerpunkten Eventmanagement und -technik abgeschlossen und werde im April meinen MBA mit dem Schwerpunkt Strategische Live-Kommunikation beginnen.

Bevor ich mit dem Studium der Eventmanagement und -technik begann, habe ich in einer Produktionsfirma für Veranstaltungstechnik und Eventarchitektur als Projektleiterin gearbeitet. Ich war in diesem Unternehmen über sechs Jahre als Projektmanager für verschiedene Arten von Events wie Roadshows, Messen und Firmenevents verantwortlich.

Derzeit arbeite ich als Freelancer / Projektmanager in der Eventbranche und als Assistentin der Geschäftsführung in einem Unternehmen für Werbefilmproduktionen.

F: Wie hast Du die Möglichkeit entdeckt, eine Reise zur ISE 2019 zu gewinnen?

A: Ich war mit meinen Kollegen beim AVIEA-Event „AV MEETS FUTURE EXPERTS“ in Hamburg. Es war ein Recruiting-Tag für Studenten, die an der AV-Branche interessiert sind. Einige AV-Unternehmen präsentierten ihr Geschäftsportfolio und stellten Jobs / Praktika zur Verfügung. Wir konnten auch an spannenden Präsentationen über die AV-Branche teilnehmen. Beim Abschluss der Veranstaltung habe ich dort die Reise zur ISE in Amsterdam gewonnen - also hatte ich viel Glück!

 

F: Was wolltest Du dort lernen?

A: Um ehrlich zu sein… vor der Reise hatte ich wenig Zeit, mich auf ISE zu konzentrieren. Am Tag der Abreise habe ich meine Bachelorarbeit eingereicht und einige Stunden später war ich auf dem Weg nach Amsterdam. Mehr oder weniger besuchte ich die Messe also ohne Erwartungen und mehr als Entdecker der anstehenden Innovationen. Das AVIEA-Team organisierte einige Veranstaltungen und eine Führung über die ISE zum AV Career Day. Für mich war es das erste Mal, dass ich an einer Führung teilnahm und es war eine sehr schöne Erfahrung! Die Tour war gut organisiert und konzentrierte sich auf die Interessen unseres Studiums. Die Aussteller nahmen sich Zeit, um ihre Ideen, Produkte und Zukunftsvisionen zu erläutern. Das AVIEA-Team gab mir auch einige Hinweise, welche Stände für mich als Studierende der Veranstaltungsbranche am besten waren. 

AV Career Day at ISE 2019
AVIXA CEO Dave Labuskes, ISE Managing Director Mike Blackman, und CEDIA CEO Tabatha O'Connor mit den Teilnehmern des AV Career Day bei der Integrated Systems Europe 2019

F: Was ist das Coolste / Interessanteste, was Du gesehen oder gelernt hast?

A: Das kann ich nicht so einfach sagen. Was ich dort gelernt habe, ist, dass die AV-Branche interessanter und kreativer ist, als ich dachte – und ich möchte kein Produkt oder ein Unternehmen hervorheben. Das Beeindruckendste ist aber die Atmosphäre der Veränderung und des Aufbruchs in dieser Branche.

Zweitens wurde mir klar, dass es mit meinem Bachelor / Master in dieser Branche ein breiteres Berufsumfeld gibt, als ich dachte.

F: Wie war diese Erfahrung im Vergleich zu anderen AV-Veranstaltungen, an denen Du möglicherweise teilgenommen hast?

A: Ich habe nicht viel Erfahrung mit AV-bezogenen Events. Die „AV MEETS FUTURE EXPERTS“ in Hamburg war meine erste offizielle AV-Veranstaltung. Normalerweise besuche ich Event-Management-Events oder Ausstellungen mit Fokus auf die gesamte Veranstaltungstechnik. Mir wurde klar, wie interessant und innovativ die AV-Branche ist und dass sie die Zukunft stärker prägen wird als viele andere. Die Branche bietet auch interessantere Jobs als ich erwartet hatte. Für mich mit dem Blick eines Außenseiters sah diese Branche nicht so kreativ und vielfältig aus, wie sie in Wirklichkeit ist.

F: Was sind Deine Karriereziele?

A: Kurzfristig besteht mein Ziel darin, meinen MBA zu beenden und parallel an innovativen Projekte zu arbeiten. Außerdem möchte ich mein Netzwerk erweitern und mehr über den Wandel in der AV- und Eventbranche erfahren. Langfristig würde ich gerne in einem Unternehmen arbeiten, in dem ich mich mit zukunftsweisenden Themen beschäftige und diese nachhaltig und strategisch entwickle.

F: Welche Sicht haben die Leute Deines Alters Deiner Meinung nach von der AV-Branche?

A: Es gibt so viel mehr interessante Berufsperspektiven, als die meisten Leute denken. Darüber hinaus ist es auch möglich, kreativ zu arbeiten, da es sich um eine zukunftsorientiere und wandlungsfähige Branche handelt.

Die Erfahrung von Mia bei ISE wurde durch die gemeinsamen Bemühungen von AVIEA, der AVIXA Foundation und der Integrated Systems Europe ermöglicht.

About Megan Nash

Megan serves in the role of International Marketing Specialist for AVIXA. She works with a globally-dispersed marketing and sales team to bring the AVIXA brand to life at the country, region, and partner level. When not traveling the world on behalf of AVIXA, she enjoys cheering on the Washington Nationals, scoping out the VA brewery scene, and spending time with her nieces and nephews.

Alte Blogeinträge

2018
2017